Strahlentherapie und Weichteilbestrahlung bei Dr. Helga Rödler in Mödling

Unter der Röntgenweichteilbestrahlung versteht man eine Form der Schmerztherapie. Sie ist sehr wirksam und zudem ist sie praktisch nebenwirkungsfrei. Man arbeitet bei der Weichteilbestrahlung mit einem kontrollierten Einsatz von Röntgenbestrahlungen.

Was bewirkt eine Schmerzbehandlung mit Weichteilbestrahlung?

Durch den kontrollierten Einsatz der Röntgenweichteilbestrahlung in niedriger Dosierung wird der natürliche Heilungsprozess gefördert, Entzündungen und Gewebsveränderungen können sich rückbilden, die Schmerzen klingen ab. Wichtig ist zu betonen, dass die Weichteilbestrahlung nichts am am Verschleiß an sich ändert. Auch die Kalkablagerungen bleiben – sie schmerzen allerdings nicht mehr, denn die Entzündung wird gelindert.

Der Ablauf der Strahlentherapie

Die Behandlung erfolgt in vier Einheiten, die innerhalb von zwei Wochen stattfinden sollten. Am Anfang können sich die Beschwerden etwas verstärken, um dann allmählich abzunehmen. Nach einer abgeschlossenen Behandlung (vier Einheiten) sollte eine Pause von mindestens einem Monat bis zur nächsten Bestrahlung erfolgen. Andere Behandlungen, zum Beispiel mit Medikamenten, können während der Röntgenweichteilbestrahlung fortgeführt werden.

Wann kann die Strahlentherapie angewendet werden?

Die Weichteilbestrahlung kann bei verschiedenen Erkrankungen Linderung bringen. Dazu zählen vor allem die Kalkschulter, der Tennis-Ellbogen, der Golfer-Ellbogen, ein Fersensporn sowie eine Achillessehnenreizung. Gerne informiere ich Sie in meiner Ordination in Mödling persönlich über die Möglichkeiten der Anwendung der Strahlentherapie.

Informationen zu Cookies und Datenschutz

Diese Website verwendet Cookies. Dabei handelt es sich um kleine Textdateien, die mit Hilfe des Browsers auf Ihrem Endgerät abgelegt werden. Sie richten keinen Schaden an.

Cookies, die unbedingt für das Funktionieren der Website erforderlich sind, setzen wir gemäß Art 6 Abs. 1 lit b) DSGVO (Rechtsgrundlage) ein. Alle anderen Cookies werden nur verwendet, sofern Sie gemäß Art 6 Abs. 1 lit a) DSGVO (Rechtsgrundlage) einwilligen.


Sie haben das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. Sie sind nicht verpflichtet, eine Einwilligung zu erteilen und Sie können die Dienste der Website auch nutzen, wenn Sie Ihre Einwilligung nicht erteilen oder widerrufen. Es kann jedoch sein, dass die Funktionsfähigkeit der Website eingeschränkt ist, wenn Sie Ihre Einwilligung widerrufen oder einschränken.


Das Informationsangebot dieser Website richtet sich nicht an Kinder und Personen, die das 16. Lebensjahr noch nicht vollendet haben.


Um Ihre Einwilligung zu widerrufen oder auf gewisse Cookies einzuschränken, haben Sie insbesondere folgende Möglichkeiten:

Notwendige Cookies:

Die Website kann die folgenden, für die Website essentiellen, Cookies zum Einsatz bringen:


Optionale Cookies zu Marketing- und Analysezwecken:


Cookies, die zu Marketing- und Analysezwecken gesetzt werden, werden zumeist länger als die jeweilige Session gespeichert; die konkrete Speicherdauer ist dem jeweiligen Informationsangebot des Anbieters zu entnehmen.

Weitere Informationen zur Verwendung von personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit der Nutzung dieser Website finden Sie in unserer Datenschutzerklärung gemäß Art 13 DSGVO.